„Just dance Part“ räumt alle Preise ab!

Die Showtanzgruppe „Just dance Part“ der SG Partenheim war am letzten Samstag beim Showtanzturnier der Gruppe „Imagine“ in Offenheim zu Gast. Wegen einiger kurzfristigen Ausfällen musste am Nachmittag noch einmal umgestellt werden. Das hielt die Truppe nicht davon ab, am Abend mit ihrem Tanz unter dem Motto „ Ratatouille“ eine Glanzleistung auf die Bühne zu zaubern. Den Lohn dafür gab es bei der Siegerehrung.

1. Platz in der Kategorie „Gemischt“ und das mit der Kategorie übergreifenden Tageshöchstwertung.
Auch bei der Verkündung des Publikumslieblings, welcher von allen Zuschauern in der Halle gewählt wird, hieß der Sieger „Just dance Part“. Der Jubel war natürlich riesengroß. Die SGP ist stolz auf diese tollen Gruppe, gratuliert zum grandiosen Abschneiden und wünscht für die kommenden Events weiterhin viel Erfolg.

Clubpartnerschaft Mainz 05 und SGP

Am 30.11. wurde durch den früheren Stadionsprecher von Mainz 05 Klaus Hafner in der „Horst-Runkel-Sportarena das große Banner zur Clubpartnerschaft Mainz 05 übberreicht. Zusätzlich hat er einen Wimpel und ein graviertes Schild, welches an der Anlage angebracht wird, mitgebracht. Ralf Runkel nahm in Vertretung des verhinderten 1. Vorsitzenden Torsten Repovs das Banner mit Unterstützung der E-Jugend in Empfang.

Kampagne 2025

Kindermaskenball Samstag  15.2.2025 15.33 Uhr St. Georgenhalle

1. Fremdensitzung Samstag 22.2.2025 18.33 Uhr   St. Georgenhalle

Kreppelkaffee Mittwoch 26.2.2025  16.33 Uhr St. Georgenhalle

2. Fremdensitzung Samstag 1.3.2025 18.33 Uhr   St. Georgenhalle

Rosenmontagsumzug 3.3.2025 14.11 Uhr

im Anschluss „Afterzugparty“ in der St. Georgenhalle

Sportgemeinde 1898 Partenheim e.V. feiert 125-jähriges Jubiläum

„Sport und Spaß seit eh und je – 125 Jahre SGP“ unter diesem Motto feierte Partenheim am 7. und 8. Juli den 125. Geburtstag seines Sportvereins.

Nachdem Pfarrer Esders-Winterberg und der Vorsitzende Torsten Repovs bereits am Freitagmittag mit einer Kranzniederlegung auf dem Friedhof verstorbener Mitglieder gedachten, eröffnete am Abend feierlich der Gesangverein 1883 Partenheim unter der musikalischen Leitung von Michel Götz die Akademische Veranstaltung, die Open-Air bei wunderschöner Sommernachts-Atmosphäre stattfand. Dabei führten in bewährt lockerer Manier Cornelia Held und Gabi Prinzler durch einen unterhaltsamen Abend.

Den Reigen der Gratulanten eröffneten VG-Bürgermeister Markus Conrad und Ortsbürgermeister Markus Lüppens. Beide betonten, wie wichtig die Sportvereine auch abseits der vielfältigen sportlichen Aktivitäten gerade für Jugendliche seien. Im Anschluß verlieh der Kreisbeigeordnete des Kreises Alzey-Worms, Thomas Rahner, der Sportgemeinde das Wappenschild des Landes Rheinland-Pfalz für das hundertfünfundzwanzigjährige ununterbrochene Bestehen des Vereins

Ein weiteres musikalisches Highlight setzte dann das SGP-Mitglied Tina Amend mit dem Song „Diamond“.

Für den Südwestdeutschen Fußballverband gratulierte Gerd Schmitt der SGP. Schmitt überreichte zum Jubiläum eine Urkunde sowie einen Ausbildungsgutschein für die Sportschule Edenkoben und natürlich einen Fußball. Für ihr Engagement für den Fußball wurden anschließend Klaus Gehret, Torsten Repovs mit der bronzenen Ehrennadel und Ehrenpräsident Willi Brummer mit der goldenen Ehrennadel, der höchsten Ehrennadel des SWFV, geehrt. In seiner Dankesreplik betonte der inzwischen 92-Jährige, es erfülle ihn mit einer großen Zufriedenheit, dass er den Verein 75 Jahre, darunter 12 Jahre als Vorsitzender, in allen Facetten begleiten konnte.

Klaus Zachmann, der Vizepräsident des Rheinhessischen Turnerbundes, zeigte sich begeistert, dass viele SGP-Mitglieder beim Turnerbund angemeldet seien, und überreichte neben dem Buchpräsent „Als Vereine in Bewegung kamen“ auch einen Gutschein für eine Trainerausbildung.

Der Präsident des Rheinhessischen Sportbundes, Klaus Kuhn, betonte den Stellenwert des Ehrenamtes für den Sport. Nur hierdurch sei es den Vereinen möglich, ihr Sportangebot aufrecht zu erhalten und damit letztendlich der „Motor für unsere körperliche und mentale Gesundheit“ zu sein. Im Anschluß würdigte er Valeska Niebuhr und Vanessa Repovs, die als junge Mitglieder bereits ein verantwortliches Ehrenamt übernommen haben. Für ihre langjährigen Tätigkeiten im Verein wurden zudem Sigrid Stahl, Ilona Eppelmann, Olaf Repovs, Frank Appenheimer und Torsten Repovs ausgezeichnet. Kuhn schloß mit dem Wunsch, dass sich mehr junge Menschen in die Vereine einbringen und so ihren Fortbestand sichern. Nachfolgend gratulierte der Vorsitzende des Vereinsrings, Steffen Blees-Wallich gemeinsam mit Jörg Hofmann, zum Jubiläum. Er übergab im Namen der Ortsvereine die Spenden an den 1. Vorsitzenden der SGP.

Die SGP bedankt sich beim Dartclub Partenheim, der evangelische Kirchengemeinde, dem Förderverein Freiwillige Feuerwehr Partenheim, dem Förderverein Grundschule Partenheim, der Freien Wählergemeinschaft Partenheim, dem Gesangverein Partenheim,der Hintergassenfestgemeinschaft, dem Kulturforum Partenheim, dem Landfrauenverein Partenheim, den Schlepperfreunde Partenheim-Ingelheim und beim SPD-Ortsverein Partenheim.

Ein weiteres Dankeschön geht an die VG Wörrstadt, die Ortsgemeinde Partenheim, den Kreis Alzey-Worms
die Firma Freund, an unseren Nachbarverein die TUS Jugenheim, an Hiltrud Runkel mit Familie Heising, an Dieter Oehler und Werner Jung.

Mit ihrem selbst komponierten Song „You mean so much to me“ zog dann Eva-Maria Lechler, ebenfalls SGP-Mitglied, das Publikum in den Bann.

Mit Ehrungen für 25- ,40- und 50-jährige Vereinsmitgliedschaft und einem Dankeschön von Torsten Repovs für die von den Gratulanten überreichten Geschenke, für die Spenden sowie für die Werbeschaltungen endete der offizielle Teil dieser Sommernachtsfeier. Anschließend spielte die „Gigolo Beatband“ noch bis in den frühen Morgen „Live On Stage“.

Am Samstag stand das Fußballspiel der „SGP Ü-40 and Friends“ gegen die Traditionsmannschaft des 1.FC Kaiserslautern auf dem Plan. Nachdem die „Dunnerschbejer Wildsaufetzer“ dem Publikum mit Guggemusik eingeheizt hatten, liefen die Mannschaften gemeinsam mit FIFA-Schiedsrichterin Fabienne Michel, den Linienrichtern Heinz Kilian und Marcel Kerker sowie den Einlaufkindern aufs Spielfeld. Das abwechslungsreiche Spiel endete vor ca. 400 Zuschauern mit 9:1 für den FCK. In der Halbzeitpause zeigten „The wild chicks“ und „Just dance Part“ der SGP ihr aktuellen Showtänze. Ebenfalls in der Halbzeitpause wurde dem 2021 verstorbenen 1. Vorsitzenden Horst Runkel, der 39 Jahre dem Verein vorstand, eine besondere Ehre zu Teil. Um sein Andenken zu bewahren, wurde die Sportanlage nach ihm benannt und trägt nun den Namen „Horst Runkel Sportarena“. Zudem fand er seinen Platz auf der Wand der Legenden der SGP an der Tribünenrückwand. Nachdem Spiel gaben die „Wildsaufetzer“ noch ein Platzkonzert auf dem Festplatz am Vereinsheim.

An beiden Tagen waren in der Bilderausstellung in der Schulturnhalle Bilder und Filme der Vereinshistorie zu sehen. Zum Abschluss des Festwochenendes spielte die Nr.1 Rock- und Pop Coverband „Extraordinary“ vor begeistertem Publikum bis spät in die Nacht und kam ohne Zugabe nicht von der Bühne. Alle Festbesucher waren begeistert vom Programm beider Tage. Die SGP hat wieder einmal bewiesen, dass sie das Organisieren und Feiern bestens versteht. Der Vorstand bedankt sich für die Unterstützung bei der Freiwilligen Feuerwehr, der Grundschule, dem Cateringteam Resch und der Fa. Wolflights Veranstaltungstechnik für die gute Zusammenarbeit, sowie bei allen Helfern vor und hinter der Theke. Über weitere kleinere Events des Festjahres informiert die SGP rechtzeitig im Vorfeld.

Fahnenhissung

Normal läuft jetzt ihr liebe Leit
in Partenheim die Fastnachtszeit.
Mir hän gefeiert wunderschee
die Sitzungen der SGP.
Doch leider ei mer könnt grad flenne
fällts wieder aus – den Grund ihr kenne.
Was hät so gern so manch Ballett,
für euch getanzt flott und adrett.
Die Euch bekannte Rednerschar,
verstummt wieder in diesem Jahr.
Musik, Gesang, bunte Kulisse,
das alles werden wir vermisse.
Trotzdem wies Tradition doch iss
die Fastnachtsfahn die wurd gehisst.
Soll Zeichen sein in dieser Zeit
für Frohsinn, Spaß und Heiterkeit.
Wenn ihr sie seht, halt kurz mal inne.
Tut ein Moment euch mal besinne.
Denkt an die bunte Narrenschau.
Ruft in Gedanken mal Helau.
Und lasst ob mit ob ohne Woi
mal einfach Soje, Soje soi.
Und freut euch schon aufs nächste Jahr.
Denn eins ist sicher sonnenklar.
Dann feiern wir wie eh und je
die Fastnacht bei der SGP.
Zu der ihr gern sollt Gäste sein
in der Narrhalla Partenheim.
Denn dann regiert in bunter Pracht
das Narrenvirus Fassenacht.
Bleibt uns treu das wäre schee.
3-mal Helau der SGP!

Keine Saalfastnacht bei der SGP

Nachdem in diesem Jahr die Fastnachtsveranstaltungen ausfallen mussten, waren wir guter Dinge, das wir in Jahr 2022 wieder gemeinsam feiern können. Leider hat uns die Pandemie wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir müssen die Fastnachtssitzungen und den Kindermaskenball auch in dieser Kampagne absagen. Die Meldungen über die Coronazahlen und die sich im Anmarsch befindenden Mutationen lassen uns leider keine andere Wahl. Die Gesundheit unserer Aktiven, Helfer und Gäste stehen im Vordergrund und führten letztendlich zu der schmerzliche Entscheidung. Vielleicht bietet sich am Fastnachtswochenende noch die Möglichkeit im Freien etwas gemeinsam zu feiern. Ansonsten hoffen wir auf die Kampagne 2023 und verbleiben bis dahin.
Bleiben Sie gesund.

Ihre SGP

SGP-Sportarena in Regenbogenfarben erleuchtet

Als Zeichen für Toleranz und Gleichstellung hat die SG 1898 Partenheim e.V. die Tribüne der Sportarena während und nach der EM-Partie der deutschen Mannschaft gegen Ungarn in den Farben des Regenbogens bunt erstrahlen lassen.  Ein ganz großer Dank geht an Kai Norman Wolf und sein Team von Wolflights Veranstaltungstechnik die die Idee großartig und dazu kostenfrei umgesetzt haben.

 

 

 

 

 

 

SGP weitet mit „Nordic Walking“ das Sportangebot aus.

Am 28. Juni 2021 um 19:00 Uhr startet die SG 1898 Partenheim e.V. ein neues sportliches Kapitel. Wir bieten unseren Mitglieder*innen und denen, die es gern werden möchten, einen Nordic-Walking Kurs an. Der Kurs wird an den folgenden 10 Montagabenden alles vermitteln, was die Sportler*innen für eine erfolgreiche und verletzungsfreie Ausübung des Nordic-Walking Sports wissen sollten. Das Kursangebot richtet sich sowohl an Anfänger als auch an diejenigen, die bereits Erfahrungen mit dieser Sportart gesammelt haben. Unser Ziel wird es sein, die Gruppe im Anschluss an die Kursabende in eine feste Nordic-Walking Gruppe zu überführen. Die Teilnahme am Kurs ist für Vereinsmitglieder kostenfrei, für alle Nicht-Mitglieder bieten wir gerne Schnupperstunden an. Treffpunkt ist am Montag vor dem Sportplatz, die Trainingszeit wird ca. eine Stunde betragen. Der erste Abend kann ggf. auch etwas länger dauern, da wir uns um den Einstieg in die Sportart kümmern. Wir starten mit einer Stockberatung, klären Fragen zum Schuhwerk und möchten die erste Trainingseinheit mit einer Runde lockerem Gehen abschließen. Es ist auch kein Problem, am ersten Abend ohne Stöcke teilzunehmen. Um Voranmeldung wird gebeten! Ihr Kontakt für Rückfragen und Ihre Anmeldung: Daniel Neumeier, Vordergasse 65, 0172 / 8541698.Wir freuen uns auf Sie!