Ferien am Ort 2019 der SG Partenheim

Welche Tiere tummeln sich eigentlich im Wald? Wie verhält man sich, wenn man unter den Bäumen entlangwandert? Was gibt es im Wald zu entdecken und zu sammeln, um damit etwas zu basteln? Bei den diesjährigen Partenheimer Ferienspielen – die zum achten Mal in Folge von der Sportgemeinde Partenheim in Kooperation mit der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz organisiert wurden – lernten die Teilnehmer gemäß dem Motto „Wald bewegt“ den heimischen Wald an zwei Aktionstagen näher kennen.

Die Sechs- bis Zwölfjährigen begaben sich an einem Tag auf eine spannende Wanderung in den Ober Olmer Wald. Dabei erfuhren sie, wie man sich im Wald verhält. Erhöhte Aufmerksamkeit ist vor allem beim Laufen über den Waldboden geboten, der mit viel Laub verdeckt ist und damit tückische Stolperfallen bieten kann. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, liefen die Kinder mit verbundenen Augen an einer Schnur entlang und tasteten sich vorsichtig über den Boden. Auch sammelten alle fleißig verschiedenste Naturmaterialien, die später zum Basteln zum Einsatz kommen sollten. Neben Eicheln, Blättern und Moos suchten die Jungen und Mädchen auch nach auf dem Boden liegenden Ästen verschiedenster Größen. Spielerisch lernten die Kinder, wie weit Waldbewohner, wie bspw. der Fuchs oder der Hase springen können, indem sie ein Stück gesammeltes Holz warfen und mit der Angabe des jeweiligen Tieres erfuhren, wie weit sie geworfen haben bzw. wie weit das jeweilige Tier springen kann. Herumliegende Äste dienten als ideale Grundlage, kleine Tipis zu bauen. Große Baumstämme luden ein, darauf zu balancieren oder einen Wettbewerb zu starten, wer am weitesten davon abspringen kann.

Am zweiten Aktionstag warteten verschiedene Workshops zum Mitmachen auf die Teilnehmer. Insbesondere die zuvor gesammelten Materialien aus dem Wald wurden hierfür verwendet. So durften die Kinder frei entscheiden, ob sie ein Insektenhotel für den eigenen Garten bzw. die eigene Terrasse oder ein Mobilee bastelten. Zur Auswahl stand zudem ein Nagelbild auf einem Stück Baumstamm sowie ein selbstgemachter Bildhalter. Alle Kinder machten begeistert mit. Viele schafften es sogar, alle kreativen Angebote wahrzunehmen. Die selbstgebastelten Werke durften die Kinder natürlich als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Zum Abschluss der Ferienspiele erhielt jedes Kind neben dem T-Shirt der diesjährigen Ferienspiele noch ein Bild vom ersten Aktionstag, um den Bildhalter gleich aufstellen zu können und eine schöne Erinnerung an die Ferienspiele zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.